Die Stifter

Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Thüringen hat die Stiftung Senfkorn ins Leben gerufen. Sie hat 300.000 Euro Stiftungskapital zur Verfügung gestellt.

Die Thüringer Landeskirche ist 1921 aus dem Zusammenschluss der Kirchen der acht Thüringer Fürstentümer entstanden. Thüringen gilt als Kernland der Reformation. In Städten wie Altenburg, Eisenach, Gotha oder Weimar haben Martin Luther und seine Mitstreiter ihre Spuren hinterlassen. Auf der Wartburg fand der Reformator als Junker Jörg Zuflucht. In den 300 Tagen seines Aufenthaltes übersetzte er das Neue Testament ins Deutsche.

Seit dem 1. Januar 2009 bildet die Thüringer Landeskirche gemeinsam mit der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland.

Das soziale Engagement - die Diakonie - gehört untrennbar zum kirchlichen Leben. Im Bereich der früheren Thüringer Landeskirche gibt es mehr als 180 evangelische Kindertagesstätten. Rund 950 Erzieherinnen und Erzieher begleiten mehr als 13.500 Kinder vom ersten Lebensjahr bis zum Schuleintritt. Die Stiftung Senfkorn will diese Arbeit unterstützen.

Link: www.ekmd.de