Zustifter

Es gehört zum Wesen einer Stiftung, mit den Erträgen aus dem Stiftungsvermögen tätig zu werden. Das Stiftungsvermögen bleibt unangetastet. Die Evangelisch-Lutherische Kirche in Thüringen hat die Stiftung Senfkorn mit einem Grundkapital von 300.000 Euro ausgestattet.

Im Januar 2004 hat die Stiftung Senfkorn von der Evangelischen Landeskirche in Württemberg eine Zustiftung in Höhe von 3,834 Millionen Euro erhalten. Auf der Herbstsynode der EKM im November 2014 wurde der Beschluss gefasst, der Stiftung Senfkorn 2 Millionen Euro aus dem Altvermögen der ehemaligen EKKPS zuzuführen. Damit beläuft sich das Stiftungskapital inzwischen auf 6,134 Millionen Euro.

Die mehr als 360 Kindergärten mit ihren rund 28.000 Plätzen benötigen die Unterstützung der Stiftung Senfkorn. Fußböden sind zu erneuern, neues Spielgerät ist anzuschaffen, teilweise müssen sogar Komplettsanierungen durchgeführt werden. Für die Kindergärten und ihre Träger vielfach Maßnahmen, die das eigene Budget überschreiten. Oft kann die Stiftung Senfkorn helfen. Aber nicht immer. Denn auch die Mittel der Stiftung sind begrenzt.
Deswegen sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Ihre Hilfe ist eine Investition in die Zukunft unserer Kinder. Wie Sie uns unterstützen können, erfahren Sie unter Sie helfen uns.

Mit dem Stiftungsvermögen ist sparsam und wirtschaftlich umzugehen, so legt es die Satzung fest. Über die finanziellen Aktivitäten der Stiftung gibt der Jahresabschluss Auskunft, der durch einen Wirtschaftsprüfer überprüft wird. Der Prüfungsbericht wird der Stiftungsaufsichtsbehörde vorgelegt.